Das kleine Extra: Mascara mit Pflegestoffen

Feuchtigkeit und Struktur verbessern: Das ist das Ziel von Mascaras mit pflegenden Eigenschaften. Was drin ist und welcher Stoff besonders wichtig ist, weiß das Portal Haut.de.
dpa

Darmstadt (dpa/tmn) - Einige Tuschen bringen die Wimpern nicht nur in Schwung, sie pflegen sie gleichzeitig. Die Hersteller reichern diese Mascaras mit Lipiden und Vitaminen an.

Darauf weist das Portal
Haut.de hin, das mit der Arbeitsgemeinschaft ästhetische Dermatologie und Kosmetologie kooperiert.

Diese Bestandteile sollen die Feuchtigkeit in den Härchen regulieren und ihre Struktur verbessern. Besonders wichtig sei Panthenol, da es den Wimpern Feuchtigkeit spendet.

Haut.de












Mascara kann Wimpern nicht nur stylen, sondern auch pflegen. Foto: Jens Kalaene


Jens Kalaene
Artikel von dpa verfasst
Druckversion

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Schick und geschützt: Schminke und Sonnencreme nutzen

Make-up auflegen will gekonnt sein. Das gilt erst Recht, wenn dazu noch ein Sonnenschutz kommt. weiterlesen

Zu sommerlich: Keine Spaghetti-Träger im Büro

Auch wenn es noch so warm ist: Im Büro sollte man Wert auf ordentliche Kleidung legen. Tops, die viel Haut zeigen, gehen gar nicht. weiterlesen

Aceton oder Kristalle: So kommt der Nagellack vom Nagel

Ist er schon etwas abgeblättert oder passt nicht mehr zum Outfit, dann muss er ab. Doch wie lässt sich Nagellack gut entfernen? Welche Mittel gibt es und was ist dabei zu beachten? weiterlesen